Wirklich lieben: Nur einmal im Leben?

Kann man nur einmal im Leben wirklich lieben? Eine Frage, die ich heute ein wenig ausführlicher mit dir behandeln möchte. Nach meinem letzten Blog-Beitrag über „Kletten“ drehen wir das Blatt einmal um und überlegen uns, was es mit dem wirklichen Lieben auf sich hat.

Ist es wirklich Liebe?

Wenn ich mich frage, ob etwas wirklich ist – und zwar egal in welcher Hinsicht – hege ich einen Zweifel, denn sonst würde ich nicht die Wirklichkeit hinterfragen. Stehen wir also bereits an einer Art „Abgrund“, wenn wir uns fragen, ob wir unseren Partner oder unsere Partnerin wirklich lieben? Ob Liebe in seiner Ganzheit überhaupt wirklich ist? Ich denke nicht, dass man solche Fragen derartig schwer bewerten sollte.

Was wäre wenn?

Der/die Partner/in hat sich verändert und ist nicht mehr so wie am Anfang und irgendwie schwindet der Reiz allmählich. Kann ich wirklich lieben, wenn Veränderungen mich so plagen und bedrücken? Nun, hier ein paar Gegenfragen als Antwort: „Hast du deinen Partner oder deine Partnerin zu Beginn überhaupt intensiv kennengelernt? Warst du oder war sie in dieser Zeit nicht offen und ehrlich? Habt ihr euch in der gemeinsamen Zeit so stark auseinander gelebt, dass ihr gegenseitige Veränderungen nicht mitbekommen habt?

Vielleicht

Irgendetwas in dieser Richtung könnte vielleicht das Problem sein.wirklich lieben Warum sonst steht man in manchen Fällen plötzlich da und erkennt, wie fremd und vielleicht sogar abstoßend man seinen Lebensgefährten oder seine Lebensgefährtin findet? Wenn man sich ganz tief im Inneren kennen lernt und liebt, sieht man bereits Schwächen, Fehler oder Anzeichen dafür, was in Zukunft wohl kommen mag. Natürlich kann man Überraschungen nie voll und ganz ausschließen, aber man sollte sich seiner Liebe so sicher sein, dass man selbst solche Überraschungen in Kauf nimmt.

Auf Probe

Veränderungen oder Missstände sind eine Herausforderung, außer, man hat bereits schon aufgegeben. Wirklich lieben bedeutet für mich, solch eine tiefe Liebe zu empfinden, sodass man die Fehler des anderen akzeptiert. Neben ihm/ihr aufzuwachen und zu lieben – ohne Styling, ohne Make-Up, ohne Fassade, Glanz und Glamour – das ist ein Moment, in der wirkliche Liebe zum tragen kommt.

Der Schein

Eine wirklich richtige Beziehung muss durch Höhen und Tiefen gehen können und solch eine Beziehung muss es nicht nur einmal im Leben geben. Selbst in einer solchen Beziehung kann alles gegen eine Wand gefahren werden, indem man nicht ehrlich und offen zueinander ist. Eine Co-Existenz sollte nicht das Ziel sein, doch genau das ist es wahrscheinlich, was immer häufiger, früher oder später, passiert.

Wirklich lieben

Wenn ich also wirklich lieben will, dann werfe ich die Flinte nicht einfach so ins Korn. Wenn ich wirklich liebe, bin ich bereit zu diskutieren, vielleicht auch zu streiten, aber mich danach auch wieder zu versöhnen. Wenn ich wirklich liebe, bin ich ehrlich zu mir selbst, erwarte es auch in Gegenseitigkeit und versuche immer das Beste daraus zu machen. Wenn ich wirklich liebe bin ich mutig, dann ist mein Herz offen und verletzlich, denn ich will wirklich, wirklich lieben.

Danke, dass du wieder mit dabei warst. Es würde mich freuen, wenn du mich auch bei meinem nächsten Blog-Beitrag wieder besuchst. Alle meine weiteren Blog-Beiträge findest du hier in der Übersicht. Bis dahin, alles Gute!

Dieser Beitrag befindet sich in Was ist Liebe?. Zum Speichern: permalink.

2 Kommentare zu Wirklich lieben: Nur einmal im Leben?

  1. Pingback: Liebenswert sein: Wie geht das?

  2. Pingback: Lieblos: Weil Liebe zu schwer ist

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen