(Wirklich) Kostenfreie Singlebörse – ist das möglich?

Kostenfreie Angebote sind heute noch weniger selbstverständlich als noch vor ein paar Jahren. Neue technische Möglichkeiten haben es insbesondere Single- bzw. Partnerbörsen ermöglicht, deutlich mehr Geld mit der Liebe zu verdienen.

Natürlich ist die Registrierung bei Dating-Portalen meist immer noch kostenlos, aber bereits kurz danach geht es an den Geldbeutel. Gibt es überhaupt noch eine kostenfreie Singlebörse?

Diesem Thema wollen wir uns heute widmen.

Dating Portal ohne Kosten

Die Zeiten haben sich geändert – zumindest in sehr vielen Bereichen. Auf der Suche nach einem neuen Date oder gar einer neuen Liebe, muss inzwischen deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden. Du hast ein ansprechendes Profil einer Person gefunden und möchtest gerne einen Chat starten? Das ist zwar möglich, aber wird schnell zu einem teuren Spaß.

Bei freshSingle.de ist das Onlinedating kostenlos. Viele andere Anbieter hingegen, verlangen mittlerweile schon für die kleinsten Aktivitäten Geld.

Vorsicht vor dem Kleingedruckten

Wer ab und zu TV-Sendungen ansieht, hat vielleicht schon einmal mitbekommen, dass große und bekannte Anbieter nicht unbedingt für einen guten Ruf der Branche sorgen. So kam es bereits zu Vertragsfallen, die ein User besonders teuer ausbaden musste.

Ihn erwarteten schon nach kurzer Zeit immense Kosten, obwohl er nur wenige und kurz Chats mit Personen auf dem Portal geführt hatte. Erfolg hatte er damit übrigens nicht. Es kam also zu keinem Date und auch Kontakte konnte er nicht erfolgreich damit knüpfen. Abgeknöpft wurden ihm dabei allerdings einige Euros und das sorgt natürlich für Frust.

Um solche Vorfälle zu vermeiden, sollten im besten Fall natürlich überhaupt keine kostenpflichtigen Angebote in Anspruch genommen werden. Falls sich das nicht vermeiden lässt, heißt es: „Immer das Kleingedruckte lesen!“. Ansonsten findet man vielleicht früher oder später eine Rechnung im Briefkasten, die in keinem Verhältnis zur erhaltenen Leistung steht.

Warum Online-Dating kostenlos sein sollte

onlinedating-kostenlosUm ein neues Date oder einen neuen Lebensgefährten zu finden, kontaktiert man Frauen oder Männer, die einem optisch als auch in Bezug auf die Interessen gefallen. Natürlich leisten Dating-Portale hier etwas, denn sie machen die Kontaktaufnahme möglich und bieten viele nützliche Funktionen für die Partnersuche an.

Ganz kostenlos kann dieser Service also nicht angeboten werden – so fair muss man bleiben. Allerdings sollte die Verhältnismäßigkeit dabei betrachtet werden:

In den allermeisten Fällen sind diese Services automatisiert. Es gibt also keinen Berater oder ähnliches, der für uns auf die Suche nach passenden Singles oder potenziellen Dates geht. Die Ressourcen, um einen Chat oder eine Profilerstellung zu gewährleisten, sind alles andere als teuer.

Wenn also Plattformen mit tausenden, hunderttausend oder gar Millionen Singles unterwegs sind, sinken die Kosten für Server- und Infrastruktur immens. Das allein rechtfertigt also keinesfalls Kosten von 100 Euro oder mehr. Ebenfalls bedenklich sollte der Fakt sein, dass die Singles nicht zum Vermögen der Plattform gehören.

Fazit

Partnerbörsen sind eigentlich eine sehr tolle Erfindung und haben definitiv ihre Daseinsberechtigung. Schließlich geben sie uns die Möglichkeit, gezielt nach Dates und Singles in unserer Region, oder gar nach Charaktereigenschaften, Interessen oder bspw. Haarfarben etc. zu suchen.

Die Vorteile liegen also klar auf der Hand und Social-Media oder anderweitige Communities können hier einfach nicht mithalten. Bedenklich wird es aber, wenn die Anbieter über sehr viele Umwege abkassieren wollen. Manchmal ist das auf den ersten Blick gar nicht so einfach erkennbar.

Schließlich werden inzwischen auch virtuelle Währungen auf Plattformen eingeführt, mit denen man sich weitere Features freischalten kann. Ebenfalls sollte genau darauf geachtet werden, ob Portale nicht bspw. Frauen engagiert haben, die Single-Männer gezielt anschreiben, um diese zu Käufen zu bewegen.

Angenommen, du würdest von einer sehr hübschen und netten Frau auf einer Onlinedating-Plattform angeschrieben und müsstest Geld aufladen, um antworten zu können. Liegt es in diesem Fall nicht sehr nahe, dass du doch in die Tasche greifst, weil du endlich Aufmerksamkeit bekommst?

Deshalb gilt: Augen offen halten und genau prüfen, was vor sich geht. So erspart man sich evtl. herbe Enttäuschungen und auch eine ganze Menge Geld.

Dieser Beitrag befindet sich in Sich verlieben. Zum Speichern: permalink.

Ein Kommentar zu (Wirklich) Kostenfreie Singlebörse – ist das möglich?

  1. Pingback: Das perfekte Date: Wunschdenken oder realisierbar?

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen