Traumsand Gedicht

Früher nannten wir es Traum, heute ist es Utopie,

fühl Gedanken wie ein Grau, Leute fragen nicht mehr wie,

mal ich diesen Himmel blau, den der Mensch heut nicht mehr sieht,

weil das worüber er staunt, keinen Sinn mehr nach sich zieht.

Lass mich einmal nur noch fliegen, bis ich meine Augen schließ,

will das Leben gern umarmen, wie gerade frisch verliebt,

Ja wir hatten ihn, gemeinsam diesen Traum,

heut für alle nur noch Staub, in der Sanduhr eines Spiels…

Dieser Beitrag befindet sich in Traurige Liebesgedichte. Zum Speichern: permalink.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen