Liebesschaukeln: Mehr Abwechslung im Sexleben

Besonders bei festen Beziehungen oder in der Ehe ist Abwechslung im Sexleben ein heißes Thema. Bemühen sich Paare nicht darum, ihr Liebesspiel aufzupeppen, wird der Sex schnell monoton. Irgendwann will zumindest einer von beiden nicht mehr gerne oder nicht mehr oft. Das schadet allerdings auch der Partnerschaft, weil Nähe und Intimität zur Seltenheit wird. Liebe besteht schließlich nicht nur aus Worten und Gefühlen. Du solltest deinen Partner auch beim Sex deine Zuneigung spüren lassen.

Warum zum Beispiel Liebesschaukeln das Sexleben erfrischen können, ist heute Thema im Bereich Erotik & Sex.

Immer der gleiche Sex?

Jeder kennt das Prickeln beim ersten Mal. Es ist neu, es ist aufregend und fühlt sich einzigartig schön an. Flüchten kann jedoch kein Paar vor dem Fakt, dass man den Körper des anderen irgendwann kennt, genau weiß wie sich der Sex anfühlt und allerlei Sexstellungen bereits durch hat. Tritt man zusammen in diese Phase ein kann man es entweder richtig oder falsch machen:

Richtig:

Dem Partner mitteilen:

  1. Wie man sich selbst beim Sex fühlt
  2. Welche Fantasien und sexuellen Wünsche man noch hat
  3. Was dir vorschwebt, um das Sexleben aufzupeppen

Falsch:Liebesschaukeln für mehr Lust

Dem Partner mitteilen:

  1. Dass er/sie langweilig im Bett ist
  2. Dass er/sie doch mal etwas anderes machen solle
  3. Dass er/sie mal neue Ideen einbringen soll

Beim ersten Schritt ist es sehr wichtig, dass man seine eigene Perspektive und seine eigenen Gefühle offenbart, ohne verletzend zu sein oder Schuld zuzuweisen. Nur so kann es gelingen, dass beide sogar Lust und Spaß daran verspüren, sich über neue Sex-Ideen wie Spielzeug oder prickelnde Orte zum Sex haben auszutauschen.

Eine Liebesschaukel gehört zwar zu keiner der beiden Kategorien, aber es ist durchaus ein Weg, um dem Sexleben eine neue und andere Richtung zu geben.

Wie sieht eine Liebesschaukel aus?

Eine Liebesschaukel wird bspw. an der Decke im Schlafzimmer befestigt, es gibt sie aber auch als Gerüst. Es ist keine Schaukel wie auf dem Spielplatz, sondern eine Vorrichtung. Einer von beiden begibt sich in eine reizvolle Position und hängt dabei in der Luft. Der andere hat es nun sehr leicht, den Partner zu verwöhnen oder natürlich mit ihm Sex zu haben.

Hier erfährst du alles zum Thema Liebesschaukeln und wie das Liebesspiel damit aussehen kann.

Was euch eine Liebesschaukel ermöglicht:

  1. Entspannter Sex in diversen Stellungen mit sehr geringem Kraftaufwand
  2. Leichte Form von Bondage, was die Lust beim Sex steigern kann
  3. Stimulation und Verwöhnung des Partners in sonst unmöglichen Positionen

So könnt ihr also eine ganze Menge ausprobieren, was bislang in normalen Sexpositionen noch nie möglich war. Besonders Männer, die sich beim Sex nicht immer gerne überanstrengen oder nach einem langen Arbeitstag zum Sexmuffel werden, ist die Liebesschaukel eine elegante Lösung. Mann kann damit die Partnerin oder den Partner viel leichter nehmen und ohne viel Kraftaufwand eindringen.

Zusätzlich zur Liebesschaukel gibt es natürlich noch weitere Sextoys, die euren Sex noch aufregender machen können. Das Thema als Tabu zu sehen, geht in die ganz Falsche Richtung. Schließlich sollte man am Sex immer Spaß und Lust empfinden.

Bevor eine Beziehung platonisch wird (kein/kaum noch Sex) sollte man im (wahrsten Sinne) auspacken, geheime Vorlieben offenbaren und gemeinsam etwas für das Sexleben tun. Andernfalls verkommt die einst sehr zuneigungsvolle Beziehung zu einem distanzierten und tristen Zusammenleben.

Traut euch und probiert was aus!

Dieser Beitrag befindet sich in Erotik & Sexuelles. Zum Speichern: permalink.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen