Lass Hoffnung sein – Gedicht

Lass es ziehen, beben und fließen,

auf dass es erblüht, auflebt und besiegt,

was eins Kummer war soll Freude bedeuten,

das Leid letztendlich geliebt.

Lass Sonnenstrahlen regnen,

lass Wolken blau sein wie der Himmel selbst,

die Schauer leben auf in Gänsehaut,

weil das Schicksal schöne Zügel hält.

Lass Tränen sich in Funkeln sich verwandeln,

lass die Gefühle weise handeln,

lass Mut entstehen für die Tat,

an diesem einen bittersüßen Tag.

Dieser Beitrag befindet sich in Schöne Liebesgedichte. Zum Speichern: permalink.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen