Kleine Liebesgeschenke: Aufmerksamkeiten

Gerade kleine Liebesgeschenke sind wohl oft die Aufmerksamkeiten, welche wirklich den Überraschungseffekt erzielen und einfach ganz unverbindlich eine herzliche Botschaft vermitteln. Es gibt keinen vorhersehbaren Anlass und keine Erwartungen auf beiden Seiten. Einzig und allein ist es das Ziel, Liebe zu zeigen und sich den Tag zu versüßen – einen besseren Liebesbeweis gibt es fast nicht, denn keiner ist wohl natürlicher, als ein kleines Liebesgeschenk.

Nicht teuer im Preis

Was bei kleinen Liebesgeschenken teuer ist, ist nicht der Preis sondern die Gedanken, die man sich macht, die Aufmerksamkeit, die man schenkt und die Hingabe, die man investiert.Kleine Liebesgeschenke Das beginnt bei ganz einfachen Dingen. Ein Beispiel: Ich übernehme heute mal alleine den Einkauf und bringe aber zusätzlich etwas mit, was er/sie sich nicht jeden Tag kauft, aber eigentlich super gerne mag. Ob das jetzt ein Eis, ein exotisches Obst, ein Joghurt oder etwas besonderes vom Bäcker ist, spielt keine Rolle. Wichtig ist dabei folgendes:

1. Wir zeigen, dass wir an ihn/sie gedacht haben. 2. Wir zeigen, dass wir ihn/sie beobachtet oder zugehört haben – wie sonst wüsste ich, was er/sie so unglaublich gerne mag? 3. Wir überraschen damit, denn es ist trotz der banalen Grundlage etwas, das nicht alle Tage passiert. Ein Überraschung ohne Erwartung, einfach so. Wer nicht kreativ genug ist oder keine Aufmerksamkeit mehr zu verschenken hat, wird selbstverständlich immer tiefer in die Tasche greifen müssen, um solche Effekte überhaupt noch erzielen zu können.

Weitere, kleine Liebesgeschenke

Du kannst fast alles in einer Herzform anordnen. Warum das also nicht hin und wieder mal machen? Dumm und kitschig wirkt es, wenn man das wirklich andauernd macht – dann geht auch der Effekt verloren. Wenn ich ihm/ihr aber beispielsweise ein einfaches Brot schneiden und belegen würde, kann ich den Käse auch zu einer Herzform verarbeiten und das Brot damit belegen. Eine kleine Botschaft – indirekt, ungezwungen und unverbindlich – was kann daran falsch sein? Richtig: Gar nichts.

Fensterfarbe nehmen und an ein Fenster deiner Wahl (sollte wohl besser eines eurer eigenen Fenster sein) eine kleine Botschaft malen. Entweder ein Spruch, ein Bild, ein Symbol – irgendetwas, womit sich ein Bezug zu eurer Liebe herstellen lässt. Oder wie wäre es von außen beschriftet mit: „Hier wohnt der/die tollste Mann/Frau der Welt!“? Es muss halt zu dir bzw. zu euch passen. Es gibt Menschen, die finden das süß, andere bekommen dabei Gänsehaut: Nicht vor Begeisterung, sondern vor Abneigung und Erschütterung.

Die Idee mit der Fensterfarbe kannst du übrigens auch am Spiegel in eurem Bad umsetzen. Bist du als letztes abends im Bad, zücke den Stift und hinterlasse etwas Nettes für den kommenden morgen – so beginnt der nächste Tag immerhin schon mal mit einem Lächeln, ist doch prima!

Kleines Geschenk, große Wirkung

Was ich damit also insgesamt anstoßen wollte, ist folgendes: Es sind oft die kleinen Dinge, auf die es in einer Beziehung ankommt. Man muss nicht einmal pro Jahr mit der Pferdekutsche antraben und sich jährlich mit seinen Meisterleistungen selbst übertrumpfen. Auch Beständigkeit, Aufmerksamkeit und Hingabe sind wichtige Elemente. Sich lieber gegenseitig immer mal wieder eine kleine Freude machen, anstatt ein einziges Mal ein riesen Fass aufzumachen, um danach wieder in einem langweiligen, oberflächlichen und tristen Alltag zu versacken.

Weitere Tipps für Liebesgeschenke findest du hier in der Übersicht.

Dieser Beitrag befindet sich in Liebesgeschenke. Zum Speichern: permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.