Kampf um den Partner

Die Liebe bringt meist viele Überraschungen und Wendungen mit sich. Manches entwickelt sich besser als erhofft, doch ebenso können sich auch Befürchtungen bestätigen. Nicht sofort mit allem Drum und Dran eine neue Beziehung einzugehen, ist also durchaus eine gute Idee.

Veränderungen

Kampf um den PartnerEs gibt allerlei Gründe dafür, dass so manche Beziehung andere Wege geht als zuerst angenommen. Sei es, weil sich gemeinsame Interessen verlieren oder die Umstände im Alltag bspw. durch einen Wechsel im Job verändern. Im Laufe der Zeit können sich Menschen auch natürlicherweise in ganz unterschiedliche Richtungen entwickeln, was sich früher oder später in einer unglücklichen Partnerschaft wiederspiegelt. Ergeben sich solche Veränderungen nur einseitig, ist meist nur einer in der Beziehung der Leidtragende. Ebenso fatal ist es, wenn Liebe krankhafte Ausmaße annimmt. „Aus den ersten angenehmen Gefühlen des Verliebtseins wird alsbald der tägliche Kampf um den Partner“ (Zitat Paradisi).

Realität und Gespräch

Um eine solche Situation möglichst zu vermeiden, ist es wichtig, einen klaren Kopf und einen klaren Blick für die Realität zu behalten. Lediglich nebeneinander her zu existieren und keine knüpfenden Gespräche zu führen, kann und wird früher oder später die Beziehung gefährden. Natürlich erscheint in den Anfängen von fast jeder Beziehung alles problemlos und für immer, allerdings sollte man trotz aller Schmetterlinge im Bauch nicht vergessen, dass sich eine Beziehung immer weiter entwickelt und dementsprechend auch neue Anforderungen an beide Partner stellen.

Sinnloser Kampf?!

Um die Liebe seines Lebens zu kämpfen macht definitiv Sinn – allerdings sollte man dabei nie sich selbst vergessen. Wer erfolglos etliche Versuche unternommen hat um gemeinsame Probleme zu lösen und der Beziehung eine neue Perspektive zu geben, sollte jedoch ab einem gewissen Maß auch loslassen können. In einem solchen Fall ist das nämlich nicht gleichbedeutend mit „Aufgeben“ oder „Versagen“, denn eine Beziehung beruht immer auf Gegenseitigkeit. Wenn der Partner trotz aller Mühen und Aufopferungen nicht auch selbst erkennt und mitzieht, kann jeder noch so große Kampf nicht erfolgreich enden.

Dieser Beitrag befindet sich in Sich verlieben. Zum Speichern: permalink.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen