Feste und Karten, aber keine festliche Schrift?

Je älter wir werden, desto öfter landen bei Festen auch Karten auf unseren Tischen. Wenn wir selbst eine Karte schreiben möchten, aber nicht wirklich eine festliche Schrift besitzen, kann das schon zur ganz schönen Herausforderung werden. Allerdings kann man dieses Problem mit mehreren Tricks umgehen. Welche nützlichen Tipps gibt es also zur Festtagskarte?

Festlich schreiben will gelernt sein

Natürlich geht es nicht nur darum, was man auf eine Karte zum festlichen Anlass schreibt. Der schönste Spruch wird durch eine grausige Schriftart zu einer merkwürdigen, oder zumindest schwer verständlichen, Botschaft. Am besten ist es dennoch, wenn man festliche Karten mit eigener Handschrift beschreibt, anstatt irgendetwas in Richtung Druck zu unternehmen. Es ist einfach am persönlichsten und zeigt sofort, dass jene Nachricht ganz besonders für diesen Anlass und diesen einen Menschen bestimmt ist.

Beschreiben von KartenWie bekommt man das aber hin, wenn man noch nie zu den Menschen mit schöner Schrift gehört hat? Letztendlich hilft da nur das Vorzeichnen mit dem Bleistift. Daraufhin wird die Botschaft mit einem guten Stift nachgezogen. Abschließend wird mit dem Radierer sauber gemacht, sodass keine Rückstände des Bleistiftes mehr zu erkennen sind. So kannst du auch mit unschöner Schrift eine optisch ansprechende Karte erstellen.

Wer das nicht schafft oder keine Zeit dafür hat, dem helfen vermutlich nur noch Spezialisten zu besonderen Festtagen, wie bspw. Weihnachtskarten Firmen. Hier lassen sich Botschaften für festliche Karten nämlich direkt in gewünschter Schriftart auf die Karte drucken. Das sieht natürlich deutlich besser aus als der Selbstversuch, ist allerdings auch etwas unpersönlicher. Ausgleichen kann man das, indem man den Namen des Gastgebers mit aufdrucken lässt und den Spruch auf der Karte entsprechend persönlich mit Wiedererkennungswert versieht.

Andere Wege zur Festtags-Karte

Wer sich einen aufwändigen Druck sparen möchte, kann natürlich auch versuchen, den Spruch mit schöner Schriftart selbst auszudrucken. Das Papier wird dann schön ausgeschnitten und in die Karte eingeklebt. Das wirkt zwar nicht ganz so professionell, ist aber im familiären Kreis mit Sicherheit vollkommen in Ordnung. Zudem passt diese Lösung zu manchen Anlässen und Karten-Design sogar ausgesprochen gut und wirkt kreativ.

Die wohl einfachste Lösung, den Kartenspruch in schöner und natürlicher Art und Weise auf die Karte zu schreiben, geht über andere Menschen. Vielleicht kann der Mann oder die Frau, der Freund oder die Freundin schön schreiben? Mit Sicherheit findet sich im engeren Kreise jemand, dessen Schrift nicht ganz wie Blitz und Gewitter aussieht. Andernfalls können sie auch einen professionellen Designer hinzu ziehen, wenn sie die Erstellung der Karte früh genug planen. So wäre es für die Weihnachtskarten 2016 bereits jetzt möglich.

Das eignet sich besonders für Weihnachtskarten, die im Unternehmen gereicht werden oder aber zu Werbezwecken bzw. für B2B-Relations dienen.

Nicht verrückt werden!

Geschenkkarten und SprücheWie auch immer du die Gestaltung der Karten in die Hand nimmst – lass dich nicht verrückt machen! In den allermeisten Fällen fährt man sehr gut, wenn man die persönliche Note beibehält und in eigener Handschrift auf die Karte schreibt. Schließlich ist das wichtigste an einer Karte ihr sinnhafter Inhalt, welcher durch eine persönliche Note am besten transportiert wird. In der heutigen Zeit wird man gerne dazu getrieben, alles perfekt, zu 100% und ohne Makel zu machen. Vielleicht solltest du dir für eine persönliche Karte zum Festtag genau diese Persönlichkeit erhalten.

Jeder Mensch, der noch nicht ganz die Empathie verloren hat, wird die Aufrichtigkeit und Nähe deiner Widmung zu schätzen wissen. Wer eine Karte lediglich als oberflächliche Nettigkeit und zum Ausstrahlen von Professionalität verschenkt, ist mit einem Spruch in gedruckter Form besser bedient. Schließlich gibt es auch solche Anlässe im Leben, die einem vor allem im beruflichen Werdegang begegnen. Zuhause bei der Familie fährt man, zumindest meiner Meinung nach, mit der eignen Handschrift deutlich besser.

Was denkst du darüber?

Dieser Beitrag befindet sich in Liebesgeschenke. Zum Speichern: permalink.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen