Kategorien Archiv: Traurige Liebesgedichte

Traurige Liebesgedichte für alle, die es gerade nicht allzu leicht haben. Das kann aufgrund enttäuschender Verhältnisse sein oder gerade eben auch durch eine Trennung zustande kommen. Liebeskummer tut weh und ist vor allem alleine sehr schwer zu bewältigen. Vielleicht findest du hier ein wenig Trost in den Werken von Menschen, denen es einst auch schon so erging. Halte durch – es wird wieder!

Kann nicht mehr

Er kann nicht mehr nur schweigen, er muss schreien um zu lauschen, damit es neu ertönt – kein Rauschen, sondern Hall von seinem Glauben er sei nicht allein. – Er kann nicht mehr zusehen, er muss Tränen strömen lassen, kann nicht fassen so viel Flehen, doch so wenige verstehen. – Er kann nicht mehr vermeiden dass es schmerzt, und noch … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Risse

Wenn jeder Satz verhallt in deinen Ohren, die einst so gerne lauschten meinen Worten, erkennt das Lächeln seine Fehler dieses Tages, an welchem du so hoffnungsvoll „Für immer“ sagtest. – So sitz‘ ich hier und schreibe auf was nie vergeht, weil es schwarz-weiß auf diesem Blatt geschrieben steht, und suche Halt in einer Zeile die nicht bricht, die sich doch wünscht dass die … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Gedicht: Firmament

Ein Blick hinauf zum Firmament, ein Ort der Schönheit in den Wogen, ein Ort den kaum noch einer kennt, ein Ort so oft – so gern betrogen. – Ein Schimmer Hoffnung ist’s der alles hält, und alles lenkt und alles stützt, worauf die Hoffnung fußt das frägt sich keiner, Hauptsache ist dass sie was nützt. – Lass Worten wieder Taten … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Gedicht: Sorge

Die Sorge ist und leider bleibt oft wie ein Fakt – man bleibt allein. Wie könnte man mit eigener Kraft sich nur von selbst daraus befreien? – In Not und Hilf um einen Mensch der sich mit Herz zu dir bekennt ist wie ein süßer Duft in dieser Luft und kommt der Wind wird er verdrängt. – Ein Pendel zwischen … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Herzschmerz Gedicht

Es pocht doch drückt in meiner Brust, was einst so farbenfroh ist grau, kein kleiner Teil von mir hat Lust, mein Herz das weiß es wohl genau. – Mal wieder Abschied ohne Trost, denn weit entfernt treibt Liebe uns, halt ich es fest oder lass los, leider fehlt mir die Vernunft. – Kaum zu ertragen,Wellen schlagen, eisern peitschend an die … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Traurig: Neues Leben

An jedem Tage wacht er auf, ermüdet von so mancher Last, mal ist es draußen grau mal blau, manchmal ein schweres Herz er hat. – Neben ihm liegt seine Frau, sie schläft mit ihrem Kind im Bauch, so friedvoll und der Hoffnung inne, dass sich ihr Glück schon bald erfülle. – Er lächelt mit ihr doch ganz tief, im Inneren … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Trauriges Liebesgedicht: Fremde Liebe

Einst bauten wir was Zukunft heißt, und dachten dass es nie zerreißt. Das Herzblut ist versiegt, bei dem Schnitt ins eigne Fleisch. – So wurde es was niemals hätte sein dürfen, Pflicht, deine Lügen und Vortäuschungen, halfen leider nicht. – Nur du weißt wonach du strebtest, wahrscheinlich wolltest du nur leben, ohne Sorgen und Probleme, so verschwand auch jede Seele. … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Gedicht: Ferne Hoffnung

Das Wandern durch Täler, Zu Suchen nach Fehlern, Sie finden. Verborgen. – Das Blicken zum Himmel, Zu verhindern, dass Finden, sich findet. Immer. – Das Fragen nach Antwort, Zu hoffen Sie kommt, Dich findet. Enttäuscht. – Das Streben nach Klarheit Zu denken man hat Sie, Du findest. Nichts. – Kühl, frisch, rein, neutral Gesund soll nicht gehen. Schwer, träge, solide, … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Gedicht: Ich traeumte

Ich träumte und hoffte und wünschte Von Sinnen. Sah und erkannt Es in meinem Inneren. – Auf und Ab Schlag für Schlag. Wohin wünsch ich Fragen zu stiller Stunde zu sagen? – Weit in die Abgründe: Rufend, schreiend und flehend Ertönt das Echo in meiner Seele Versucht die Taten zu verstehen. – Wer ich bin weiß ich Doch welche Bedeutung … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | Was denkst du darüber?

Ein Wort

Ein Wort hätt‘ alles ändern können. All das was nun Real geworden. Ein Wort gesprochen statt verschwiegen. Was wurde fahl, was ist verdorben? – Nur ein Wort wär‘ es gewesen. Sag ein „Ja“ statt einem „Nein“. Hinfort wär all der Schmerz gewesen. Kontrovers das Glück verpeilt. – Lass mich sprechen Zukunft, Richter. Weise, was zu sprechen wert. Nicht das, was … Weiterlesen

Zu finden unter Traurige Liebesgedichte | | Was denkst du darüber?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen